Die etwas anderen Weihnachtsgedanken!

Die etwas anderen Weihnachtsgedanken!


Komisch, lädt man bei Facebook mehr Leute ein, oder schreibt man zu vielen Menschen etc. wird von Facebook aus extrem gedrosselt und blockiert! 


Macht man aber Kettenbriefe oder Friedenslichter mit, kann man stundenlang und im Sekundentakt ungedrosselt beliebig vielen Menschen, beliebig oft schreiben und das auch noch zig-fach teilen!


Mir kommt in den Sinn:


Wovon sollen wir abgehalten werden? Was soll uns binden, wer steuert das und warum gerade jetzt…


Schon mal darüber nachgedacht?


Auch die Umstände, warum gerade die Pros und Kontras zu Politik, was chaotisch oder eben angeblich bestens läuft und auch die Auslandswahlen und Auslandskriege, Demonstrationen und Aufstände: 


Alles nur aus dem Ausland, dabei gibt es das auch nachweislich bei uns diesen Terror, Korruption, Extremismus, Kirchenkonkurrenzkampf, mafiöse Strukturen und elitäre Bessermenschen – und sogar auch deutsche Gotteskrieger, Pharma- und Agrarchemie Profiteure auf Kosten der Weltgesundheit, Fremdenlegionäre …. etc. … – nur ein kleiner Ausschnitt als Beispiel! 


Kriege, Missbrauch und Hinterhalt der übelsten Art über uns gekübelt, Missbrauch, Staatsgewalten, aus dem so bösen anderen, fremden Land nur versteht sich, das bis zum Anschlag stets gezeigt wird – und auch hier ein Beispiel nur: 


Missbrauchsopfer, verängstigt, oder verkorkst fürs Leben auf der einen Seite, und deren missbrauchenden Mütter/Väter/Onkel/Tanten/Nachbarn/Fremde bekommen Verhaltensregeln, soziale Auflagen, Psychologen und Schutz und sollen mit dem Opfer gemeinsam in eine „Ach ich hab Dich doch lieb, es tut mir Leid, da müssen wir Lebensopfer nun gemeinsam durch-Tagesordnung“ am besten nur übergehen, weil Strafe nicht „heilt“! 


Oder ein Beispiel, das mich ebenso aufregt:


Der Staat stellt Süchtige von Drogen, Spielhallen, Rauchwaren, Alkoholika als die Verlierer der Nation dar, denen man teuer mit Steuern Therapie, Medizin und Rente bezahlt, aber auf alles doppelt und dreifach Steuern vom Verkauf über den Konsum bis zur Hilfe abknöpft und trotzdem weiter im Namen des Staates mit freigiebiger Hand Spielhöllen und Casinos wie Pilze ais dem Boden stampft… irre! Doppelmoral, gedoppelter Mist!


Während die unfreiwillig Vergifteten durch Quecksilber, Formaldehyd, Blei, Cadmium, Pestizid-Nervengifte, Duft- und Lebensmittel-Design und deren Chemiekeulen-Mix Komponenten vergiftet werden ohne Wahl, krank und hilflos, ohne Hilfe, Zuwendung und Sicherheit und diese „Sondermüll-Menschen“ (ich gehöre dazu!) versuchen müssen, sich durchzuschlagen oder eben abzudanken! 


Ja und dann noch der echte Terror von dem niemand weiss, wo er herkommt, keiner dazugehört, ein paar Irre aber als Opfer freiwillig oder unfreiwillig machen, dass sie als Spaltungsinstrument geopfert, wunderbar dem Dämon Angst und Zerstörung dienen, oder aber das Gegenteil könnte auch sein: 


Brutalster Fake-Terror der uns raten lassen soll, ob es nun echt so irre Idioten gibt, oder ob es käufliche Menschen-Opfer gibt, die so Sachen wie Paris, Brüssel, Berlin, New York durchziehen, um uns zu manipulieren und ängstigen und für mehr und mehr Sicherheit zu begeistern, so ala Überwachungsstaat mit Maschinenpistolen an Versammlungsorten bewacht oder Versammlungen gar ganz demnächst 🚫 verboten? 


Wer steht dann für dieses alles dort dahinter an der Strippe als Cheffe und warum? 


Mir ist es zu einfach, zu sagen die Nazis, die Muslims, die Juden, die Christen oder gar das Heilige Spagghettimonster ist Schuld! 


Mitläufer, Trittbrettfahrer, Meinungsmacher, Aufwiegler, ja, alles überall weltweit und immer möglich! 


ABER WARUM – UND WER IST DAS STIMMVIEH, das hier urteilt und bewertet, brüllt oder schweigt und sich für etwas auf eine Seite schlägt oder für jemanden???


Wo bleibe ich da? Wo bleibst Du da? 


Und solidarisieren wir uns nicht hier einfach nach Tages-Tendenzen, die gerade richtig er—scheinen???? 


Angst, Konkurrenz, Neid, das absolut böse Anderssein, die Vorsicht, die Zweifel…. all das und noch viel mehr kommt hier in Fratzenbuch, Twitter und G+ doch komprimiert, sogar ohne Freundschaft mittlerweile Politisches und Spaltendes, ohne je erfragt zu werden, hier auf unsere Chroniken und in Gruppen vor, während ich mich beim Löschen davon rechtfertigen muss, warum ich das nicht will oder da nicht selbst für gesorgt habe, dass es nicht derart leserlich erscheint… hääää?! 


Andererseits hingegen die Einstellungen dazu als Gegenteil anerkannt und als echte Bekannte deklariert und das Schreiben bei mir genehmigt, von der Liste erst all Ihre Schriften wiederholt abgesegnet und extra genehmigt werden müssen, bevor irgend etwas von ihnen erscheint! Zufall???? 


Gerade zu Zeiten der Internet-Ruhe und an Feiertagen, aber kommen diese Trolle in die Chroniken und Gruppen, die Spalter und Kredithaie… – auch ulkig, dass gerade dann, wenn die Admins sich mal in den Alltag begeben, diese Spam-Wellen kommen, jedes Mal aufs Neue… auch nur wieder ein ewig wiederkehrender Zufall? 


Hm… ^^ …


Weihnachtszeit, Depression und Dunkelheit, Zeit für die, die etwas in die Gefühle streuen wollen, um diese mit Salz in der Wunde zu schüren, die Wunde am Bluten oder gar am Eitern zu halten, um tiefer das gesunde Fleisch zu zerstören? Könnte doch auch sein! Steter kleinster Tropfen hölt den Stein! 


Warum wird zu Zeiten, wenn Wasser, Erde, Luft von Chemie verpestet ist, wo Antibiotika, Chemotherapie und Cortison enttarnt sind als Zerstörer langfristig, in keinem Falle aber als Heiler enttarnt werden, die Naturheilkunde zudem und deren Mittel aus den Leistungskatalogen verbannt und verteuert nur privat angeboten noch werden? 


Genauso die komplementäre Umweltmedizin und deren (und nur deren!) unterstützende Labore, Forschungen, Gutachter, Toxikologen, Journalisten etc.: 


Wegrationiert!!!!!!


Wegrationalisiert, trotz Erkenntnisse, dass Schadstoffe für fast alles ursächlich Krankende verantwortlich ist! 


Selbstversorgung, Permakultur, Solawis, Hortus-Bewegung, pestizidfreie Regionen, Minimalismus, back to the Optimum Roots, aber nicht back to the Middleage …, alles will durchbrechen, aber es wird so zu Unrecht zerrissen, um Meinungen und starre Fronten zu erbauen. 


Warum diese ausgrenzen wollenden Fingerzeiger – bääähs, wem nützen sie, ausser den Frontmännern und Frauen selbst, die dagegen sind, doch warum….


Wenn ich nicht so viele liebe Menschen hier auf einen Schlag per Kontakt verlöre, wenn nicht mein Projekt der PESTIZIDFREIEN REGION hier wäre, dass ich tragen will, so lange ich es schaffe…. 

– wobei ich das auch selbst real einfach handelnd aktiv umsetze… 


Ich wäre längst im erfüllenden, wunderbaren Alltag von Familie, Garten, Tiere, Tierschutz, Kinderschutz, Naturschutz und Handarbeit mit Selbstversorgung und lieben Freunden und Spieletagen in der Natur abgetaucht! 


So aber beobachte ich und sehe mir das Ganze an, denke mir meinen Teil und rufe und heule nicht mehr mit den Wölfen unter bekennende Meinungen meine Kommentare aus – es sei denn auch mir platzt die Hutschnur – weil ich mir sicher bin, dass diese Bewertungen von „Firmen“ welcher Art auch immer, als Like-Daumen vor—erfasst sowie als Bewertung und Urteil und sowieso als Meinung für uns aber doch schon lang zu unseren Profilen gefiltert und akribisch profiled werden!


Internet ist also nutzbar und wohl dosiert sicher auch ein gutes Ding, wenn da die Abhängigkeit und Strahlung nicht wäre… 


Ebenso ist Internet, Handy und WLan etc. auch Fussfessel und gläserner Knast mit Sicherheitsvorkehrungen und Animationsprogramm!


Ich wünsche daher Euch allen, ABSOLUT ALLEN UND JEDEM UND WELTWEIT und jederzeit

, eine Zeit der Besinnung auf die internationalen Menschenrechte, auf Frieden und Liebe, denn die Kirchen und Parteien mit ihren Plattformen und Foren hier sind nur Profiteure und Handlanger in diesen Zeiten der großen Weltheater! 


Du hast die Wahl, dieses Programm auf der eigenen kleinen Bühne selbst verantwortungsvoll im Kleinen in deinem Umfeld zu leben und zu gestalten, oder Dich berieseln zu lassen von den grossen Weltbühnen der Anderen, für teuren, von Dir hart erarbeiteten Lohn! 


Das Beste jedoch:


Lebe! Liebe! Lache!


Mache das zu Deinem Bühnenprogramm! 


Ausser Zeit und Handlung als Gabe ist es Dein Verdienst und Lohn zugleich! 


Love, Peace and Happiness!


Woodstock wusste da wohl schon etwas dazu! Doch Blumenkränze allein, oder unter Drogen abstumpfen und frühzeitig zu verrecken war wohl noch nicht die richtige Konsequenz aus der Erkenntnis und ihrem so doch genialen Motto:


MAKE LOVE NOT WAR!


Bleibt gesund, wach und liebevoll, denn einen lieben Nachbarn und Freund, oder einfach nur Menschen achtet man von allein! Da braucht man keine Manipulanten und Sicherheitskräfte mit Schusswaffen!


Da braucht man nur Herz und Verstand und etwas Zeit miteinander und füreinander und immer mal wieder! 


C.


23.12.2016 


P.S.:


Wasserrechte gehen der Menschheit an Großkonzerne verloren, gerade jetzt in der Weihnachtszeit, muss ich gerade von einer deutschen Gemeinde und deren Freunden lesen! 


Ich sage ja, die Ablenker wissen imner, wann die richtige Zeit ist so etwas zu tun und wir konsumieren in der Zeit, statt es besser zu machen und nebeneinander im Schulterschluss nur noch Natur und Mensch als Maxime mit Regeln der internationalen Menschenrechte und der Liebe in die eigene Hand, statt in virtuelle Gruppen zu nehmen!


In diesem Sinne:


Frohes Fest!


C.


P.P.S.:


Es soll gestern auf Phönix zu meinen Gedanken passendes Dokumentarisches gelaufen sein!


Super! Die Spartenprogramme Info, Kultur und Wissen erstaunen mich immer wieder!


Traurig nur, dass man gerade diese absetzt. Einfach verschwunden! Kultur, Information neutral oder mal mit anderen Blickpunkten und quer gedacht… für immer Dunkelheit auf dem Kanal… 


Statt dessen hunderte Programme mit Werbung, Musik, Mord, Aktion, Terror, Kampf, Krieg, Extremismus, Historischem Krampf, Blödsinn, kirchliche und parteiliche Erziehung, Horror, Unereichbares, Katastrophen, Seifenopern, Fake-Talkshows, Wiederholungen in Massen, noch einmal versteckte Werbung und Meinungsmacher, Angstschürerei und Übertreibung, jegliche Idioten als Vorstellung von Normalität … 


Grausame Zeit oder Chance?!

Advertisements

Die gute Tat!

BITTE UM EINE SPENDE: Die gute Tat! 
Heute wende ich mich einmal an Euch mit einer Spenden-Bitte, da ich mit MCS/CFS und weitere Vergiftungsfolgeerkrankungen durch Pestizide leider nicht mehr selbst Geld verdienen kann!
Weshalb?
Wie Ihr ja wisst, setze ich mich informatorisch und vernetzend für die PESTIZIDFREIE REGION ein, aber auch real versuche ich Menschen zu motivieren und anzuregen, die Naturkreisläufe durch bedachtes Handeln in Hortus-Wildgärten in eigenen kleinen und großen PESTIZIDFREIEN REGIONEN zu einer gemeinschaftlich zusammenwachsenden, großen Fläche zu machen!
Weiterhin möchte ich mich auch für alte Nutztier-Rassen, altes Handwerk und Kunsthandwerk, Naturmedizin und generell die Flora und Fauna einsetzen, ohne die unsere Welt und wir selbst als Menschen nicht funktionieren würden!
Wofür:
Ich möchte erneut eine PESTIZIDFREIE REGION und einen Hortus-Wildgarten, diesmal im Westerwald, entstehen lassen.
Der Hortus in Biebertal und in meiner Heimat in Nordhessen hat mich schon sehr viel Geld für erste Bewuchs-Anschaffungen, Einfriedungen, Hühnergehege für die Gartenhelferlein und deren Absicherung, gekostet. 
Da ich nun den dritten Abschnitt im Westerwald angehe und diesen, falls möglich, aber auch ausbauen möchte und die Menschen und die Landschaft dort gern weiter zu einer PESTIZIDFREIEN REGION mit Hortus-Wildgarten-Charakter ausdehnen möchte und Insektenhotels, Vogelkästen, Fledermauskästen etc. von Anfang an mit einbeziehen möchte in die Planung und Umsetzung, fehlt mir natürlich dafür das benötigte Geld. 
Da das vorab erst noch kleine Areal privat ist und ausgebaut werden soll zu einem offenen, anschaulichen Hortus-Wildgarten, in dem man sich umschauen kann und Anregung finden darf, wo gelegentlich zukünftig auch kleine Führungen und Aktionen geplant sein werden, bitte ich hiermit in meinem Namen für den Einsatz im Sinne der Natur und eines weiteren Hortus-Wildgartens in einer PESTIZIDFREIEN REGION, die dann vor Ort auch wachsen soll an Raum und kreativen Ideen, um Eure kleinen oder größeren Sach- und Geld-Spenden, die mir helfen werden, dieses zu verwirklichen!
Als Spenden würde ich mich freuen über 
INSEKTENHOTELS

HUMMELHAUS

WILDBIENEN BRUTHEIM

GARTENHÄUSCHEN ALS STALL FÜR DIE HÜHNER DER ROTEN LISTE
VOGEL-NISTKÄSTEN/BRUTKÄSTEN
FLEDERMAUSKÄSTEN 
NEKTAR UND FRÜCHTE SPENDENDE, REGIONAL PASSENDE BÄUME/STRÄUCHER
WILDKRÄUTER/WILDBLUMEN
MATERIAL FÜR EIN GREIFVOGEL-, FUCHS- UND MARDER DICHTES HÜHNERGEHEGE MIT AUSREICHEND PLATZ ZUM FLIEGEN, ERDBADEN, SCHARREN, SOWIE AUSREICHEND VOGELGRIPPE UMFRIEDETEM, ÜBERDACHTEM AREAL. 
MATERIAL FÜR EINE ODER MEHRERE STEINPYRAMIDEN UND WINDMAUERN ZUM UNTERSCHLUPF VON INSEKTEN, KRÖTEN, SCHLANGEN UND ERSCHAFFUNG VON KLIMAZONEN
HUMMEL-SCHMETTERLING-WILDBIENEN FREUNDLICHE SÄMEREIEN 
MATERIAL AUS HOLZ ODER STEIN FÜR SCHAUTAFELN UND INFOKÄSTEN
JEDE HELFENDE, FREIWILLIGE HAND FUER EINPFLANZUNGEN UND ERDBEWEGUNGEN, SOWIE AUFBAUTEN FÜR DAS HÜHNERGEHEGE
GELDSPENDEN FÜR DIE PLANUNG UND DURCHFÜHRUNG SOWIE FEHLENDE MATERIALIEN: 
KONTO: 1003657653

BLZ: 52050353 

Kasseler Sparkasse

Claudia Weidt-Goldmann

ZWECK: SPENDE HORTUS PESTIZIDFREIE REGION

BIC: HELADEF1KAS

IBAN: DE50520503531003657653
JEDER NOCH SO KLEINE BETRAG IST EINE WIRKLICH GROSSE HILFE UND WIRD AUSSCHLIESSLICH FÜR DAS PROJEKT HORTUS WILDGARTEN -PESTIZIDFREIE REGION – ERHALTUNG ROTE LISTE NUTZTIERE UND DARAUS ENTSTEHENDE PROJEKTE/AKTIONEN VERWENDET! 
Da ich das Ganze wie immer privat und im Ehrenamt mache, bin ich leider nicht berechtigt, für Geld- und Sachspenden eine Spendenbescheinigung auszustellen!
Aber wer mich kennt über die Jahre, weiß, dass ich alles, was ich unternehme, schriftlich und in Bildern dokumentarisch als Tagebuch festhalte und im Internet veröffentliche.
Auch diese neue Herausforderung und Unternehmung ist ehrenamtlich, freiwillig und soll erneut eine Motivation für uns Vergiftungsfolgeerkrankten, aber auch zu einer Stimme der Natur in Sachen Naturkreisläufe erschaffen, erhalten, beschützen, werden!
Vielen Dank für Euer Vertrauen!
Bitte helft mit, so dass dieses Projekt zu unserer gemeinsamen STIMME DER NATUR wird! 
Claudia Weidt-Goldmann
Gründerin und Repräsentantin der 

PESTIZIDFREIEN REGION

in Verbindung mit den Hortus-Wildgärten
22.12.2016 
Es werden noch Übersetzer/innen für diesen Spendenaufruf gesucht! 
START FÜR DIE UMSETZUNG: 2017!

Auch ich möchte allen Leserinnen und Lesern, Freunden und Verwandten, Bekannten und GewissenschaftlerInnen hiermit eine wundervolle Weihnachtszeit wünschen und den Nichtchristen unter Euch eine wunderschöne, erholsame Zeit!

Für 2017 sei Euch allen zusammen Liebe, Gesundheit und Schmerzfreiheit, schöne Erlebnisse mit viel Freude, noch mehr Lachen und fruchtbare Begegnungen gewünscht in einer friedvollen, PESTIZIDFREIEN REGION!

Herzlichst,

Claudia Weidt-Goldmann mit Familie, Pudelei und Hühnerschar grüßt Euch von Herzen aus Nordhessen und Mittelhessen, und ich sage noch einmal ein Danke, für die gute Zeit mit Euch und Danke für Euer Zutun hier und Eure Treue!

IN DIESEM SINNE:

Habt(t) Euch lieb!!!

C.

❤❤❤🎅🏽🎅🏽🎅🏽🎅🏽❤❤❤

FÜR EUCH:

https://www.youtube.com/watch?v=XYKwqj5QViQ&feature=share

Frei?! 

Liebe Freunde, Verwandte, Bekannte!

Es ist mal wieder so weit, dass ich mich abgrenzen muss:

Bitte unterlasst es, mich parteipolitischen und kirchlichen Gruppen hinzuzufügen! 

Ich bin freiwillig frei und möchte keiner politischen Richtung oder Kirche/Sekte als Firma, Manipulations-Unterfangen und Wirtschafts-Unternehmen angehören und will mich schon garnicht davon für Geld und Zeit vor den Karren spannen lassen!

Ich bin schon alt/gross genug und brauche keine uebergestülpte Meinung, kann selbst denken, nutze meine Fehler zum persönlichen Entwickeln und die gegensätzlichen Meinungen und Taten zum steten Einüben von Geduld, Verständnis, Mitgefühl, Toleranz und Respekt im Miteinander und zum Stärken der eigenen Meinung, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein!

Ich stehe weder links, noch rechts, noch oben oder unten, ich bin weder rot, blau, grün, braun, schwarz noch lila, oder sonst wie Farb-missbräuchlich und empfinde die „Mitte“ demzufolge politisch sehr weichgespült und gefährlich, einzig menschlich und gesundheitlich allerdings durch Ausgleich der Extreme durch Balance zur Harmonie, wirklich erstrebenswert. 

Trotzdem bin ich politisch und sehr gläubig, aber auf meine mir geschenkte ausreichende, erfüllende und Wachstums-offene Art und Weise! 

Gewalt und Hass gegen Menschen, Kulturen und Religionen die ich nicht kenne, lasse ich mir nicht einreden und schon garnicht aus Nächstenliebe oder Landesliebe und deren rechtlichen Organisationsformen oder deren albernen Erziehungs-Methoden, oder Angstschürung durch Aufsetzen und Neidschürung. 

Uniformen als Macht Demonstration und Uniformen als Gleichmacherei per „Mode-Diktat“ mag ich erst Recht nicht und sind für mich eher lächerliche und Schwäche demonstrierende Kostüme!

Das was ich liebe ist meine Familie und das Leben mit ihr und meinen Tieren, sowie Pflanzen, Kräutern, Blumen und Bäumen in und mit der Natur und deren natürlichen Kreisläufe!

Was ich achte und ehre, aber auch gern nutze und gebe, wie auch teile, ist jegliche noch so kleine oder grosse Tat und kreative oder positiv bewegende Ideen aus Liebe, ohne Eigennutz im Sinne des Tier-/Menschen-/Naturschutzes. Es ist auf jeden Fall das, was ich liebe, was ich ohne Druck kennen- und lieben lernen durfte, also das, was ich allein erkannt habe, nicht das, was mir eingeredet wurde! 

Danke für die Be—Achtung! 

C.

Reisebekanntschaft am Gartenzaun

Freitag, 16.12. 2016 

Heute ist ein trüber, trockener, sehr milder Tag. 

Meine Gedanken schweifen ab und landen wieder einmal in der Natur. 

Mir geht es einfach nicht aus dem Kopf, warum Neophythen „schlechtes“ Grünzeug sein sollen!

Ich bin der Meinung, wenn die Flora wandert, hat das seinen Grund und viele Sträucher, Bäume, Kräuter und Blumen wandern vielleicht aus, um zu heilen. 

Beispiel:

Drüsiges Springkraut mag im Golfrasen und tot gespritzten Rapsfeld vielleicht ungeliebt sein, für manche Menschen ist der Teeauszug jedoch eine heilsame und wunderbare Anwendungen. Auch die sind Wildbienen haben oft keine anderen Alternativen, als dieses herrlich blühende, duftende, und nektarreiche Blütenwerk.

Deshalb darf zumindest bei mir das Grünzeug im Garten bleiben, was von allein daher kommt und es darf das Grünzeug gehen, was auf die Reise gehen mag. 

Bei mir hat das bisher noch keinen Schaden gebracht und niemand hat Schäden dadurch erlitten und merkwürdigerweise nimmt gerade das Springkraut bei mir nicht überhand!

Aber ich lebe ja auch in und mit einem wortwörtlich „wunder—vollen“ Hortus-Wildgarten und mit den Hühnern in diesem Naturkreislauf als fleißige Garten-Helferlein.

CWG

Finden wir eine gemeinsame Lösung?! 

Meinungs-Salat und Dominosteine

CWG – AKTION GLÜCKSMOMENT TEILEN!

Samstag, 17.12.2016  

Einen sehr großen Glücksmoment tief in mir erhielt ich, als ich heute spürte, wie unwichtig die Meinung anderer ist, ohne dass ich sie jedoch verurteile, oder glorifiziere, oder irgend etwas dazwischen! 

Die Meinung ist einfach nur da! 

Mal gleich schwingenden, mal Resonanz erzeugend, mal Emotionen ankurbeln, mal ungelesen, oder unreflektiert und nicht interpretiert. 

„Leitplanke“ ist das einzige, was mir zu diesen täglichen Vorkommnissen als Moment des realen Lebens, oder als Film, Schrift oder Statement begegnen. 

Wie ich mich dadurch auf meinem Weg leiten lasse, oder ob ich diese Meinung als Leitplanke stillschweigend ignoriere, ob ich mich daran stoße und verletze, oder sie mich sanft begleitet, oder ob ich sie schlicht abbauen und mir den Weg selbst Suche, ist völlig schnurzpiepegal! 

Einzig wichtig für mich ist die Entscheidung für Stillstand, oder Fort—Schritt, oder dazwischen eben, oder außerhalb dieser Seite des Weges auch dann die Ent—Wicklung zuzulassen, oder eben nicht. 

Es ist, als dürfte ich mit der Sicht auf die Dinge/Meinungen wieder etwas mehr Freiheit für mich gewinnen. 

Denn die Erkenntnis zu begreifen, dass die Welt nach meiner Anschauung tickt, ist schnell erlesen, mannigfaltigen verstanden, aber nun fühlt sie sich wie entschleiert und entfesselt an, diese winzige, doch so gesehenen und gefühlte, daher nun auch entscheidende, individuelle Erkenntnis für mich.

Der daraus folgende, gesteigerte Glücksmoment ist die daraus just erwachsene Gewissheit:

Egal was ich hier schreibe, lese, gestalte, es ist rein zu meiner eigenen, alleinigen Freude und Entwicklung und nur für mich selbst eine Möglichkeit, mein Ich gestaltend-kreativ auf meine eigene Weise zu erfahren im Aussehen und mein Ich quasi auch selbst als darstellende Kunst, mich als Person derart losgelöst, erfahrbar gemacht und von außen betrachtet, nun wiederum für mich deutlich erkenntlich und nachvollziehbar, um mich weiterhin stets unbegrenzt auszudehnen und auszudrücken in unserer Art von Welt!

Hier wird es noch einmal ganz deutlich für mich:

Ich bin kein Journalist oder Buch-Autor, auch kein Dokumentarist, sondern eher feinstofflicher Autor meiner Gedanken, meiner Gefühle, meiner Wünsche und Träume, die aus allen Zeiten und Erlebnissen das alles wie in einem Suppen-Kessel vereinen, um daraus mein aktuelles, regionales Süppchen zu kochen und mit Zauberin Termin zu würzen.

Ob ich es hinterher auch esse, oder andere es zu sich nehmen, oder es eine Gemeinschaftsspeisung ergibt, liegt nicht in der Macht meiner Gedanken, das vorher maßgeblich zu leiten und abzustecken. 

Es gibt diese Möglichkeit und wenn ich sie nütze, dann macht sie mich satt, wenn ich es will. Oder sie macht Hunger und Lust auf mehr. Das ist es, was für mich zählt! Mehr nicht!

Ein schöner Glücksmoment, der sehr tief in mir wieder hallt und sich anfühlt, als würde er noch einige Dominosteine mehr berühren und bewegen, oder sogar alle Erkenntnis umfassend, oder weiterhin entschleiernd, umwerfend mit der Zeit… 

CWG

WAS IST FÜR MICH MINIMALISMUS?!

Minimalismus ist für mich die Rückführung aller zerreißenden Extreme zur Harmonie durch Balance. Erst tut das Gegengewicht etwas weh, dann nimmt es Fahrt auf und dann macht es Spaß und flutscht von alleine. Die Richtung und die Vielfalt der Möglichkeiten zu erkennen, wo das Meiden und der Verzicht sinnvoll zur zufriedenen Lebensqualität zurück/hinführt, ist in jedem selbst verankert und sollte daher aktuell gehalten, schrittweise optimiert und immer individuell in bewusster Handlung mit Denke und Gefühl und den Umständen entsprechend friedvoll, bestenfalls andere nach ihren Rhythmus und Klang integrierend, angepasst an die (meine/Deine) Person und deren Welt sein. 
Das fällt mir ad hoc dazu ein.
Es darf ergänzt werden… 😉