Schinesien iss nidd Daheeme!?

Schinesien iss nidd Daheeme!!!

Bassde mah uffe!

Minn Ahler is ja in Schinesien. Da hodd hä mich mid Skaip immor angerüfen unn midd sinnem Kameradeil hammor unns au immer gewünggen unn au mah n Kösschen zujeworfen.

Abbor hoide hodd hä mäh ’n Bilde dorchs Wottsäpp geschohben, dass war forleichd ’n förchderliches Dingen, Du!

Da hodd hä sinn Essen uffm Bild jezeicht. Ach Du allemächtjer, dass wah ja was. Näh, näh, da widde libbor nidd wissen, was de da mah uffm Deller hoddst!

De Bilze unn de Nudeln sahn ja gudd uss, abbor das annore Zäuchs da zwischendrinne sah uss wie de Adorn vom Karniggel middem Stügge Hörnmasse gleich mid dranne, odder auch ’n Stügge Karniggeldarm midd Vene unn Forz…

Näh, da hau ich mior doch liebor de Ahle Worschd odder de Sulverknochen innen Wannst ninn, da wiss dor Bauer wenjens was hä frisst!

Gomisch iss ja au, bei der Jelejenhaid mah gesprochen, dass minn Ahler sacht, in Schinesien in disser 10 Milliohnen Stadd hodd hä noch kinne einsje Katse odder au noch kinne Döhle in Shenzhen gebligged. Das iss doch… Näh, ich wills garnidd ussschbrächen, was ich doh dedrübber gedenkt hobb!

Och näh!!!!

Jooh!

So, nu will ich mior abbor liebor ma hior Daheeme ne Ahle Worschd pellen, damiddes mior au ohne minnen Ahlen bei dämme Sauwedder widdor warme ums Herze wöchd!

Maaaahlzeid!

Bis dannemoh,

Oicher Angelika-Gudrun,
alias Claudia Weidt-Goldmann

©®CWG, 2014

Quelle: http://www.angelikagudrun.wordpress.com

AHLE WORSCHD KIMMED USS NOCHDHÄSSN!

AHLE WORSCHD KIMMED USS NOCHDHÄSSN!!

Doh hadd doch disser Fernseh-Glotzen-Koch, Rosan oder Rosine odder wie der haisd, jezzemoh im Fernsehen verzähld, dass de Ahle Wörschde in Dhüringen de bäsden sinn!

Näh! Der hodd ja kähne Ahnünge, dohr Hutt’ch!
Dähr musse mah uffs Land ruff kimmen, dann wöchde häh nidd so ville Blöhdsinn verzählen!

Ausserdähm iss Nochdhässische Ahle Worschd sowieso nidd uss Dhüringen, sonnschd wöchde säh ja Ahle Dhüringer haisen!

Abor sinne Idee, de Worschd in sinnem Audo annön Spiejel zu hängen, statt irjend sohn doofes masskoddchen, das war widdor doll!

Unn ich mach mir nön Kopp, wo ich no mähr von dähne Ahle Wörschde uffhängen kann, wail Daheeme dor Kellor schonn so volle iss. Dass ich da nidd sälbor druffe jekommen bin…

…näh, näh, wo war ich dann mah widdor midd minnem Koppe…

So, muss lohse, will mior noch sohn Gassl-Grimmi köhfen for de Spannunk, wenn ich im Näsde lije unn de Öjen unn de Rollahden am Awönd dann bahle dichde mache.

Mid sohnem Gassl-Grimmi fallen mäh abbor de Döppen nidd so schnelle zu wie sonsd, wänns au mah spähde jeworrn iss!

Jooah!

Bis bahle dann mah widdor!

Oichres Angelika-Gudrun
alias Claudia Weidt-Goldmann

©®CWG, 2014.

Quelle:

http://www.angelikagudrun.wordpress.com

—-

***
Claudia Weidt-Goldmann

Gartenstraße 1
WETTESINGEN
D-34479 Breuna
Europa-Germany-Nordhessen
***
Hauptstraße 1
Rodheim-BIEBER
35444 Biebertal

rscna.wg@gmail.com
0049(0)1773103646

***
http://www.gedankenblumen.wordpress.com
***
http://www.radiodenkmal.wordpress.com
***
http://www.claudiaweidtgoldmann.de.vu
***
http://www.bioenergiedorfkreativ.wordpress.com
***
http://www.denkmaldenkbar.wordpress.com
***
http://www.vergiftungsfolgeerkrankt.wordpress.com
***
http://www.tagesgerichtbastelei.wordpress.com
***
http://www.angelikagudrun.wordpress.com

Quelle und Stand:

©®CWG, Claudia Weidt-Goldmann, Homberg (Efze), Breuna-Wettesingen und Rodheim-Bieber, Hessen, Germany, Europa 2014.

***

WIEDERSEHEN IM ÜBER-ALL?!

WIEDERSEHEN IM ÜBER-ALL?!

Guten Morgen!

Poah ey, Schornstein- und Kamin-Rauch, alles tut weh und ist verschwollen, Müdigkeit lähmt mein Sein und die Raben sitzen am Feldrand und erwarten meinen Kadaver!

Fibromyalgie, Histaminose und andere MCS/CFS Vergiftungsfolgeerkrankungen versuchen sich an mir zu messen, wer der Stärkere ist!

Doch ich lasse die Titanen kämpfen, pflege mein Handymasten-, Nervengifte-Pestizid-, Duftstoff- und Schornsteinkaminrauch angenagtes Körperkostüm abzulegen, um mit meinem Ich im Paradies gleich neben meinen durch Atomstrahlung, Quecksilber-Blei-Amalgam und Holzschutzmittel früh in mir verstorbenen Engelskindern auf der bunten Frühlingswiese Platz zu nehmen, um ihnen Zeit und Liebe zu schenken und ihre warmen Händchen und Augen in mir dürstend aufzunehmen!

Meine über die Regenbogenbrücke entfleuchten Hundekinder sind in diesem tanzenden Reigen auch traulich an der treuen Seite meiner Katzen und singenden Vögelchen in der nun so genannten Anderswelt, die ich durch die Brücke des Traumes betrete, um von Land zu Land zu schreiten über diesen mir so dargebotenen goldenen Steg der Wiederkehr vom Niemandsland ins Andersland!

Wenn Du magst, reihe Dich ein und laß Grenzen vergehen im Nebel der Ewigkeit und erfasse meine Dir entgegen gestreckte Hand!

Die Reise geht los!

Gute Reise uns beiden und frohes Wiedersehen im Über-All!

Ich freue mich täglich auf diesen Weg ins Licht der Wiederkehr und trotz jeglicher schmerzhaften Einschränkung verleiht mir dabei als kreatives und beglückendes Ventil die Poesie und Kunst den beflügelnden Antrieb!

©®CWG

KÜNSTLERSEELE – SEELE ALS KUNST?!

Künstlerseele – Seele als Kunst?!

Ein Verlorener aus der heutigen Zeit irrt durch die Straßen der Sehnsucht, findet sich im Jahrhundert der Koketterie wieder und parliert im Sinne der Bohéme mit seiner Herzensdame als Rosenkavalier.

Den Gevatter Tod der glutroten Flammen weiß er zerstörerisch doch leise um sich schleichen, doch er geht dieses Wagnis ein für die heiße Frucht eines singenden, warmen Liedes auf seinem hoch erhobenen Zauberstab, den er getreulich mit sich führt als Taktstock seines verworrenen Weges im Zeitenstrom des kreativen Seins.

©®CWG, gewidmet meinem treuen Wegbegleiter, Kevin M., dem Fotografen, Lebenskünstler, Philosophen, Dichter und Denker, dem Vater und Sohn, vor allem aber dem Seelenmenschen und Freund mit Herz und Spuren von blutenden Lebenswunden, geschrieben auf einem Strassenschild an seinem Wegeskreuz.

Schön, dass es Dich für diesen kurzen Lidschlag der Begegnung zweier künstlerischer Seelen gibt!

WORTE DER LUST?!

WORTE DER LUST?!

Worte der Lust auf Papier geschrieben, bewahren den Zauber des sonst körperlich schnell verebbenden Klanges der Woge des all zu menschlichen Orgasmuses….

Und noch ein Stück Gedankenblume auf „Poetische Weise“:

Die Erfüllung findet in der Vorstellung des Beisammenseins statt, denn früge der Jüngling die holde Maid nach einem Stelldichein, wäre der Zauber im Banalen des Alltages verschwunden!

So aber schwimmen beide träumenden Künstler im kreativen Saft ihrer Lust und lassen sich, angetrieben von der Woge des Miteinanders, in die Ekstase treiben:

Das ist es:

Kunst geschieht hier und jetzt unüberhörbar real, nicht versteckt oder gar künstlich!

©®CWG

Orgasmus durch Kunst ist die Kunst des Lebens!?

Orgasmus durch Kunst ist die Kunst des Lebens!?

Hallihallo Du!

Deine nach außen gelenkte Art, mit Einschränkung und Schmerz umzugehen, indem Du sie in Kunst, Kreativität und Ignoranz einpackst und hinter Dich auf Deinen Wanderrucksack wirfst, finde ich soooo was von spannend, erotisch, sexy und anregend…. DAS IST KUNST! Wahre Kunst!!!

Hab Dank!

❤️😘❤️👍😎👍❤️😘❤️

Verspürst Du bei dieser Art des Schmerz und Einschränkung durch Kreatives-Sein-Auslebens, also Deines Lebens, auch diese Tiefe in Dir?

Die Lust, Kunst umzusetzen um zum Schlüssel der Weisen zu gelangen?

Das erotische Kribbeln und Zucken zwischen den Lenden, wenn dann eine Reflektion gelingt, oder gar eine Reaktion?

Dieses Gefühl ist nur durch Farben, Klänge und Formen zu kanalisieren, weil Sprache, Körper oder sogar sexueller Orgasmus den geistig-emotionalen Orgasmus an Explosionskraft nicht mal annähernd streift!

Und doch liegt alles in weiter Ferne nur als Ahnung, aber ist intensiver in mir als das Leben selbst! Es scheint aus der Ewigkeit einfach immer zu sein und als Traum mich zu verführen immerzu….

Ja, es geht mir sehr gut: Mein Ich erschafft Lebenslust!