Fluch oder Segen?!

Fluch oder Segen?!

Wahrträume sind Fluch und Segen, können erfreuen, sind beängstigend, haben Symbole und Zeichen, sind manchmal klar, immer stark im Gefühlsbereich verankert, oft innerhalb drei Tage in unserer Zeitebene dann real angekommen, mal im Schlaf, mal im Tagtraum, oftmals von Zittern oder Schwitzen und Erschöpfung begleitet, nicht immer 1 : 1 übertragbar in Gesehenem, oft aber aus der Symbol-/Traumsprache übersetzbar, nicht immer eintreffend, da gerade in einer anderen Zeitebenen aktuell und doch bis zu meinen Antennen in meiner Sicht angekommen, jedoch immer öfter auch als Realgeschehen wieder erkennbar.

Heute „sah“ ich einen mir bekannten, älteren Herrn, wie sein Arbeitsplatz und sein Körper brutal angegriffen wurde. Er ist Machtkreisen aus Scientology und Pharmaindustrie ein Dorn im Auge. Die Praxis ist verwüstet, er selbst blutet, ist aber Gott sei Dank durch das Verprügeln nicht schwerer verletzt, weil es nur ein körperlicher Denkzettel zum Rückzug sein soll.

Ggesehen als Täter mit drei gesichtslosen Helfern, habe ich einen Mann, blond, kurze gröbere eher Naturschillerlocken, auffallend errötete Haut, die wie zu fest trocken gerubbelt oder eher stark Sonnenbank verbrannt aussah. Durchtrainierte athletische Figur wie ein Polizist oder Bodygard, gepflegt, ggf. blonder Dreitagebart.

Was tun mit diesem Traum?

Das Opfer warnen, um Schutz möglich zu machen? Oder ängstige ich eher? Oder, wenn es eine andere Zeitebene ist und alles hier nicht vorkommt, werde ich dann, wenn eine andere Wahrsicht Realität wird, ernst genommen? Oder könnte der Arzt als Symbol mit der Praxis stehen z. B. für Umweltmedizin, die zertrümmert wird von diesem Land und seinen Werkzeugen (Polizei), und dass der Trainierte ein Zeichen für große Macht und seine Errötung für den verbrannten, vergifteten Menschen steht, der dazu missbraucht wird und die blonden Locken für seine Unschuld, weil er als Machtinstrument zu Gewalt gezwungen wird?

Fragen über Fragen. Ich möchte nicht verletzen und doch warnend, abmildernd helfen. Vielleicht ist der nicht lebensgefährlich Verletzte das Zeichen, dass ich gewarnt habe?

Wie gesagt, nicht alle Talente und Gaben sind ein Segen, oder sind für mich keine Bereicherung. Manchmal sind sie auch ein Fluch, weil sie Verantwortung und Liebe abverlangen, wo gerade innere Zweifel und Zurücknahme vorherrschen, oder wo vielleicht manchmal Schweigen wichtiger als Reden wäre und umgekehrt.

Was sagt mein Bauchgefühl?

Verwirrtheit! Zerrissenheit!

Möchte mich nicht wichtig tun. Angst, die Gewalt durch Reden nicht abgemildert zu haben. Furcht vor Fehldeutung, Missverständnis und Wut über mich, die ich nun nicht ernten möchte. Mit zum Reden, Liebe zum Mitmenschen!

Was würde der richtige Weg sein?

Ich werde es erfahren und dementsprechend mich verhalten. „Ver—Halten“? Falsch halten oder innehalten?

Ich denke innehalten bis ich Wissen gesammelt habe in mir und hoffen, dass es bis zur Entscheidung ruhig in unserer aller Leben bleibt.

❤️CWG❤️

QUELLE:

http://www.gedankenblumen.wordpress.com
©®CWG, Claudia Weidt-Goldmann, Wettesingen, 03.12.2013.

❤️❤️❤️

Advertisements

Autor:

©®CWG = PESTIZIDFREIE REGION und OCULI & AURIS - GRÜNDERIN UND REPRÄSENTANTIN, HORTUSIANERIN, BLATA-ZWERGPUDEL & HÜHNER FREUNDIN, ÖKO- DENKENDE, HANDELNDE UND SCHREIBENDE GEWISSENSCHAFTLERIN, BLOGGERIN, VERGIFTUNGSFOLGEERKRANKTE, OPTIMISTIN, MUTTER, STIMME DER NATUR!

Ein Kommentar zu „Fluch oder Segen?!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s