Lasst nicht nach zu bitten und zu beten für meine krebskranke Freundin, Irene (links im Bild aus besseren Zeiten), die Euch das ausrichten lässt auf ihrer letzten Reise: Auszug: „Ich danke allen meinen betern von ganzem herzen. Ich spüre es hilft. Fühle mich getragen und geführt. Gib diesen dank bitte an alle deine freunde und bekannten weiter besonders an aida. Ich übergebe nun meine ängste an jesus und den heiligen engeln. Meine liebe ist bei euch. Wir sind eins, ich gehe euch nur voraus in einigen wochen. mein geschwisterengel wartet schon auf mich. In liebe, meine liebste claudia und tiefer verbundenheit und dank für alles was wir miteinander erlebt haben und was du für mich tust! Du bist meine wahre schwester, für immer deine irene“ …. Bitte sendet mir weiter Eure Gedanken, Engelbilder, Kerzenbilder und Gebete, ich will sie ihr weiterleiten, so lange es möglich ist, das habe ich ihr versprochen, so lange wir kommunizieren können und danach durch geistige Verbundenheit! Gedanken und Gebete oder was auch immer an Irene mit dem Betreff „Irene“ bitte an mich, CWG senden: rscna.wg@gmail.com Ich werde Euch auch Antworten, falls erwünscht! TEILEN ERWÜNSCHT! C.

Risiko?!

WAS IST IM LEBEN KEIN RISIKO?
ES ZU BELEUCHTEN UND ZUR POSITIVEN ENTWICKLUNG EINZUGEHEN IST DIE KUNST DES LEBENS!

©®CWG, Claudia Weidt-Goldmann, Wettesingen im September 2013.

„WAHL“?!

So lange das Land durch schwarz-braune Farbe verdunkelt wird, empfinde ich das als Rausschmiss aus dem Paradies!

Nach der „Wahl“

Zur Wahl (an alle!):

Was ein Trauerspiel! Sind wir wirklich nur noch ein weichgespültes Land der korrupten, halbkriminellen Ja-sagern und sesselfurzenden Aus-sitzern, in denen der Zockertrieb größer ist als der intellektuelle Geist????

Wie peinlich ist das denn und wie wütend macht mich diese Bequemlichkeit der Idioten, die dieses als Souverän von „ihren Volksvertreten“ (meine Vertreter sind das nicht!) fordern?

Für mich ganz klar zu erkennen:

Götzendienst in Reinform – Schon in der Bibel als Fehlurteil und Sünde erkannt und prophezeit als Untergang der Weltherrschaft!!!

So kann das nichts werden! Dann doch lieber nicht wählen, um Schuld von uns zu wenden und nach den Regeln und Gesetzen von Religion, nicht im Sinne der Theologen und deren Bodenpersonal, sondern im Ursprung, also rein spirituell gemeint, aber auch im Sinne der Etik, Humanismus und Menschen-/Tierrecht/Umweltschutz (vor-)lebend, um Dominoeffekte im Nachleben gemeinsam als Alternative und Multiplikator zu schaffen!

Eine politische Katastrophe! Wir müssen es nun selbst in die Hand nehmen! Denn noch haben wir das Recht auf Meinung und Leben in Freiheit nach unserem Gutdünken ausgerichtet, auch wenn Mutti IM Erika und ihrem braun-stasi-pseudochrist (Antichrist?) Parteigehabe nun das Grinsen noch dämlicher, da hämisch, zu Gesichte stehen wird, wie ihr das Fische einfangen der Wähler mal wieder gelungen ist, die sie sich nun gänzlich, genüsslich einverleibt!

Wahlbetrug oder Doofheit des schulisch ggf. schon manipulierten Souveräns? Diese Frage bleibt in mir als bitterer Beigeschmack!

Guten Morgen Deutschland! Träum weiter!

Aber denkt daran, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben und Sünder kommen nicht in den „Himmel“, denn Götzendienst ist Sünde und verpennte Chance zur Freiheit!

C.

©®CWG, Claudia Weidt-Goldmann, Wettesingen am Wahlsonntag im September 2013.

NACHTRAG:

Passend dazu fand ich diesen Interneteintrag:

Passend dazu:

From allergies to MCS – by Alena Jula

Add your thoughts here… (optional)

Annelie on asthma, humor, and the world.

Alena Jula is a lady I know in person. She also was in the newspaper Bygdanytt.no in May 2011 and told her story of being allergic and having ecsema as a child, and when she grow older she got even more sick and it got worse all the time.

Health in each corner

The houses we live in is containing chemicals and pollutants. Alena Jula was sick from the indoor environment and needed a house that made her recovery.

People, their surroundings, ourselves is stuffed with chemicals every day. We lubricants them into the armholes in the morning, powdered them on the cheeks at lunch and wash the clothes with them in the evening. Chemical additive is found everywhere, and we think little of it. So it is not for Alena. She tolerate no chemicals, and are sick from your perfume.

– Do you notice anything? the reporter ask me and try duck in the door.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.371 weitere Wörter

Wahlprüfstein: Wen kann man wählen?!

Wahlprüfstein: Wen kann man wählen?

Um Frau Merkel abzuservieren? Rein rechnerisch kann man ja nur SPD oder Grün wählen, da man mit FDP, LINKEN, CDU oder anderen Parteien sonst keine Mehrheit ohne diese bekommt und AFD NPD Rep oder ähnliches gewaltverherrliches Klientel jeder Richtung eh das letzte wäre, was ich toleriere!

Das ist also sehr einfach!

Anders sieht es da bei den Themen aus. Was will ich, wer ist am ehrlichsten (auch wenn es erst einmal weh tut!), wer vertritt Schnittpunkt-mässig am besten meine Interessen?

Meine persönliche Präferenzen/Prioritäten zur Zeit bei den Violetten rein programmatisch wiederfindend, wären diese zwar wählbar, aber auch der Garant, Frau Merkel zu etablieren mit ihrem Märchen-Chatastrophen-Theater.

Menschen kenne ich eh nur durch Medien verzerrt, je nach Parteicouleur der Hintermänner und Berater, in manipulativer Form! Ist also auch kein Grund, mich für oder gegen jemanden zu entscheiden!

Wobei mir auffällt, dass es in JEDER Partei Kluge und Dumme gibt, Sympathieträger, Charakterlöpfe, Despoten, Proleten, etc.

Also wäre es sinnvoll, wenn man eine Gemeinschaftsregierung von überparteilich thematisch talentierten Weisen eine kluge Regierung aufstellen könnte, was aber eher Zukunftsmusik ist, so lange parteilich Konkurrenzdenken und Spaltung als angeblich demokratisches Agieren für den Souverän (wir wollen das wirklich, was diese Volksvertreter da für den Souverän entscheiden, frage ich mich oft?) in der POL-(Y)-itik Usus ist!

Hm, so gesehen eine kluge Frage, wen oder was man wählen könnte als Prüfstein!

Der Mensch im Mittelpunkt, die Mitwelt als Beiwerk, die Tiere und Gleichberechtigung mit Gleichstellung, Gerechtigkeit und Gesundheitspolitik mal mit oberster Priorität, mal ganz hinten…. Hm… ist auch Wischiwaschi! Diese Weichspüler Parteien der Mitte haben wir ja gerade…

Besser:

Naturkreisläufe wieder achten, schützen, bewahren, fördern! Dabei wäre nämlich alles andere, vor allem der Mensch und seine Mitgeschöpfe in allen Themenzusammenhängen integriert, da wir selbst ja (noch!) ein Teil der Natur sind, die wir ausbeuten, vergiften, zerstören! Folglich ist auch unser Niedergang früher oder später mit allen Mitgeschöpfen, Klima, Mitwelt etc. fest installiert, wenn man diesen Natur-Kreislauf nicht durch- und unterbricht!

Aber wie durchbrechen?

Andere Strukturen wagen, die wieder POLY-TISCH im Sinne des Wortes ohne Parteien, sondern nach Interessen und Talenten aufgebaut sind, kontrolliert von Teams aus dem Souverän, die wechseln in Wahlperioden, um die Gerechtigkeit und das GEMEINWOHL ALLER im Auge zu behalten und nötigenfalls korrigierend auch eingreifen, um Wege zu finden oder zu erforschen bzw. Pilotprojekt-mäßig mit „Freiwilligen Bürgern“ des Souveräns (Wir!), ausprobieren und entwickeln im Zusammenspiel aller dieser Gruppen durch Vertreter! Wenn es dazu keine noch so kleine Interessengemeinschaft gibt (Stichwort Permakultur, Familienlandsitz, Freie Energie, Autarke Selbstversorgung etc.), ist das Thema sowieso erst mal politisch vom Tisch und uninteressant. Auf diese Weise werden Steuergelder nicht mehr sinnlos heraus geschmissen!

DAS war der Grundgedanke meiner „Aljana -Bewegung“ hier als Facebook Gruppe, die aber genau das zur Zeit nicht ist, sondern zu einer Engel-Eso-Partei-Sprüche-Link-Verteilermaschinerie verkommen ist!

Warum?

Es ist wieder das sprichwörtliche auf dem Stuhl kleben.

Viel blabla, nichts viel lesen oder schreiben, geschweige den ausprobieren wollen, nur überfliegen, hetzen, schnell-schreiben, beschäftigt sein, tun….
Aber real passiert außer dem Papiertiger nichts!

Partei mit Mut zur Ehrlichkeit, Herz, konstruktiver, nicht persönlicher Streitkultur? Gibt es die und wenn ja, meine ich, dass sie in der Zange der Regierungsverantwortung vieler Lobbyisten und korrupter Systeme den Weg aller weichgespülten EinheitsVolks-)Parteien der jetzigen Zeit unter geht/vergeht!

Ein Weg am besten in der Mitte, mit klugen Köpfen, weg von den Extremen hin zu jeglicher Harmonie fordere ich sogar!

Aber: Geht das mit dem konkurrierenden Machtego der Politiker und vor allem mit einem Parteiensystem?

Ich denke NEIN!

Chaos herrsch überall. Warum also nicht NEUES wagen, demokratisch, gerecht, gebündelte Talente, Gerechtigkeitsgremien, neue Strukturen, kompletter Neuanfang der Gesetzgebung und Regelwerke, aber auf Bewährtem aufbauend, mit Neuem als transparentem und veränderlichem Spielraum!

Ja, das ist es…

Aber das kann ich nicht wählen…

Das gibt es schließlich nur als Vision, die viele wollen aber keiner wagt, weil man lieber wählt, was man hat und nostalgieverliebt dann lieber das Chaos annimmt und auf die bessere daraus im einsteinischen Wissensglauben entstehende Ordnung vertraut! Es ist auch bequemer, man weiß ja was man hat, gemeinsam alle für einer, einer für alle johlend, lässt man die gegebenen machtpolitischen Systeme mal ihre Papi oder Mutti Rolle weiter spielen, während wir den süßen Bisphenol-A Schnulli im gemachten Bettchen saugen und den Tag mit seiner realen Chance für Veränderung mit Internet am Bett verschlafen!

Tja… so sehe ich in meiner Zukunftsvision Frau Merkel (wieder und wieder, denn ewig grüßt das Murmeltier!) „Broiler und Bratwurst“ triefend Paintball am Dachau Denkmal spielend, wie sie verkündet, dass sie Leiharbeiter so toll findet, aber sie keinen einzigen Fall von denen kennt, der längerfristig so arbeitet ohne Regel-Arbeitsplätze zu vernichten, während sie schon muttimässig die nächste Diätenerhöhung, Waffenlieferung, Ministervomstuhlschmeißidee und superduper Steuereinnahmequelle in ihr großes IM-Erika-Märchebuch einträgt, was ihr seinerzeit Honecker äh, Pardon – Kohl zum Einzug schenkte!

Also zurück in die Gegenwart… Wen wählen?

Ok, dann doch erst mal den sympathisch-kleverin Tarek in Hessen wählen, den derben, aber marktwirtschaftlich doch kompetenteren Finanzexperten Peer mit dem Joschka… Ach ne, der ist ja weggemobbt…. na, mir wird schon noch ein Grüner als Zünglein an der Waage einfallen, den ich wähle! Schade eigentlich, dass der Spitzenrethoriker Gysi die falsche Partei hat, Engholm und Schmidt H. und Schmidt R. und CDUs Geissler und Eggert und FDPs Ben Wisch nicht mehr mitmischen wollen und Spd Oppermann und der Gesundheitsdoktor, Mr. Fliegenträger der SPD wohl nicht als die Genies gesehen werden, die sie für mich zu sein scheinen…

Ach ja und dann doch wohl besser weiter an meiner Vision arbeiten in Form von Vorleben, Mitmachen, Mitreden… Meine Aljana Bewegung weiter beobachten und erhalten… Mein Bioenergiedorf Wettesingen begleiten (auch als FB Gruppe beides!) und sehen, dass ich in Würde nicht alleingelassen und mit etwas Taschengeld alt werde und Veränderung in meinem positiven Sinne noch erlebe!

Bleibt die Frage, wie schaffe ich das? Durch Wahlen?

Und schon entstehen wieder Fragen über Fragen und ich schwanke zwischen politischem Denken und der Verzweiflung über das NICHTS WIRD SICH WIRKLICH VERÄNDERN.

Eine Hoffnung bleibt mir:

Vielleicht schaffen die Jungen den Neuanfang, oder so Parteien wie die Violetten verändern die Politik wirklich, lösen sich als Partei auf und werden tatsächlich in der Gemeinschaft mit vielen politisch tätig!

Aber dazu bedarf es wohl mehr als nur niedergeschriebenen Philosophien und Facebook, denn das kann wirklich nur im Leben, wenn auch mit Hilfe des Internets, passieren!

Doch Hilfe!!! Keiner da, alle in Facebook verabredet, weit verstreut, thematisch zerrissen, menschlich egoistisch und parteilich spaltend verreist allesamt in den virtuellen manipulierbaren, gesteuerten, kontrollierten Welten! SOS, ich fühle mich wie ET „nach Hause telefonieren“ allein, verratzt und verraten.

SPIEGEL!!! Autsch, ich bin wieder angekommen im Hier und jetzt, denn ich bin gerade selbst mit DIR eine(r) davon!

Amen, so sei es, shalom allah ist überall, Dank der Göttin und Weisen, oder auch Tirillihholldridilliöh!

Schon geht es wieder los das Karussell, wer will noch mal, wer hat noch nicht und auch mal rückwärts lassen wir Dich fliegen!

Tja, wen wählt man nun?

Ok, nicht Merkel?!!!

©®CWG Claudia Weidt-Goldmann, Bioenergiedorf Wettesingen, September 2013, eine Woche vor den Wahlen!

Übernommen AUS (darf geteilt werden):

http://www.gedankenblumen.wordpress.com

Hab(t) Euch lieb!
❤CWG❤